Mittagessen bei Tognozzi

Mittagessen bei Tognozzi

Wenn man mal nach Carrara kommt, sollte man es nicht verpassen bei Tognozzi Mittag essen zu gehen. Dort gibt es vorzügliche Pizza, frische Focaccia und Calda Calda. Ihr werdet euch sicher fragen, was dieses Calda Calda ist?!
Erstmal muss ich euch noch erzählen, dass es dafür mehrere Namen gibt. La Calda Calda wird auch Farinata, oder Cecina bezeichnet. Kommt drauf an, wo man sich gerade in der Toskana befindet. Also es ist eine Paste aus Kichererbsenmehl, Wasser, Olivenöl und Salz. Zubereitet wird es in großen Backformen und wird dann im Holzofen gebacken. Man kann es entweder ohne oder mit Focaccia essen, aber immer mit Pfeffer.
Ich solltet nicht verpasse das weltberühmte Gnam Gnam, ein Stück Focaccia  mit Pizza und Calda Calda drin, zu probieren. Und falls ihr nicht von der Franca bedient werdet, seid ihr im falschen Laden!

Veröffentlicht von

Giulia

Mein Name ist Giulia, ich bin Fotografin, Weltenbummlerin, Bloggerin und Design-Liebhaberin. Ich schaue mir die Welt auf meine ganz eigene Weise an und halte sie fest.

4 Gedanken zu „Mittagessen bei Tognozzi“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.